Verstopfung

Verstopfung:
Jeder Dritte leidet darunter

Das hat jeder schon einmal erlebt: Man geht aufs stille Örtchen und kann nicht. Verstopfung (medizinisch Obstipation) ist in unseren Breitengraden das Verdauungsproblem Nummer 1 und weit verbreitet. Etwa jeder dritte Erwachsene leidet gelegentlich oder sogar chronisch unter Verstopfung. Die Häufigkeit nimmt generell mit dem Alter zu. Frauen sind etwa doppelt so oft betroffen wie Männer.

In den meisten Fällen ist eine Verstopfung harmlos. 
Häufig bremsen Stress oder ungesunde Lebensweisen die Darmtätigkeit. Liegen die Beschwerden jedoch über einen längeren Zeitraum vor sollte die Ursache durch einen Arzt abgeklärt werden. Denn unbehandelt reduziert eine Verstopfung nicht nur die Lebensqualität und das Wohlbefinden, sondern sie kann zu weiteren gesundheitlichen Problemen führen.